NEW-WORK-TRAINING

Mindset, Methodik, Skills und Tools

Das Trainingsprogramm

Die heutige Arbeitswelt wird mehr und mehr durch den digitalen Wandel geprägt. Das erfordert eine neue Arbeitskultur.

Die fortschreitende Digitalisierung macht die Arbeitswelt dynamischer und komplexer. Agilität ist das passende Konzept, um dieser Dynamik und Komplexität wirksam zu begegnen.

In der betrieblichen Praxis hat sich der agile Ansatz bereits vielfach bewährt. Immer mehr Unternehmen führen deshalb agile Methoden ein und setzen auf agil kompetentes Personal.
 
Agil kompetent ist, wer über ein agiles Mindset verfügt, die agile Methodik kennt und agile Skills und Tools souverän anwenden kann. Im New-Work-Training lassen sich diese Kompetenzen praxisorientiert einüben.

Agile Kompetenz entwickeln

Agile Kompetenz entfaltet sich am besten in einem konkreten Projekt. Dabei vermittelt ein Agile Coach das nötige Know-How und begleitet das Projektteam bei der Anwendung erworbener Kenntnisse und der Reflexion des eigenen Handelns.

Wenn Teams schneller überzeugende Ergebnisse liefern sollen, dann arbeiten sie agil, d.h. autonom, interdisziplinär, crossfunktional, iterativ, inkrementell und hoch transparent. Mit der Komplexität und Dynamik der digitalen Vernetzung kommen agile Teams besonders gut zurecht. 


Das New-Work-Training bietet die Chance, agiles Teamwork versuchsweise zu erproben, um es dann erfolgreich in der betrieblichen Praxis anzuwenden.

Steffen Griesel

Als Business Trainer & Agile Coach begleite ich Unternehmen auf dem Weg der agilen Transformation. Ich trage mit passgenauen Trainings & Coachings dazu bei, dass dieser tiefgreifende Veränderungsprozess gelingt und eine neue Arbeitskultur entsteht.

Für bereits agilisierte Unternehmen biete ich ein spezielles Coaching-Framework an, mit dem die Agile Professionals ihr berufliches Handeln reflektieren, ihr fachliches Wissen vertiefen und ihre agilen Kompetenzen weiterentwickeln können: Agile Intervision

Was ist Intervision?

Die Intervision ist eine spezielle Form des kollegialen Coachings und führt zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Zusammenarbeit in den crossfunktionalen Projektteams, indem sich die Agile Professionals regelmäßig mit ihren funktionalen Kolleg*innen aus den anderen Teams beraten. 

Die Intervision füllt damit ein kommunikatives Vakuum, das sich in agilisierten Unternehmen aus dem Übergang von der funktionalen Zusammenarbeit zum crossfunktionalen Teamwork ergibt: Die einzelnen agilen Professionen haben mit der Intervision endlich wieder einen geschützten Raum für den strukturierten kollegialen Austausch, der durch eine*n Intervisor*in fachkundig moderiert wird.

Durch dieses kollegiale Coaching partizipieren alle Beteiligten am gemeinsamen Wissens- und Erfahrungsschatz, entwickeln selbstständig Problemlösungen und vertiefen ihre agilen Kompetenzen. Die Intervision beschleunigt so die individuelle und organisationale Entwicklung agiler Kompetenz und leistet dadurch einen unschätzbaren Beitrag zur Etablierung einer agilen Arbeitskultur.